SundaySong: Hole – Pretty On The Inside

Vor 25 (!!!) Jahren und einer Woche ist das erste Album von Hole veröffentlicht worden. Ja, dieser Post kommt mit einer einwöchigen Verspätung, denn “It`s a hard knock life”.
Das Album “Pretty On The Inside” ist der Grundstein der Karriere von Courtney Love. Die U.S.-Amerikanerin steht für mich, wie keine Zweite, für Stärke, Emanzipation und Autonomie. Als ich 14 war, fiel mir “Live Through This”, das zweite Hole-Album, in die Hände und es war sofort um mich geschehen.

Gute Gründe, warum Courtney Love seit 20 Jahren meine Heldin ist

Die Künstlerin ist eine krasse Frau, meine ganz persönliche Heldin:
– Sie kämpft wie eine Löwin für ihr Recht und ihre Ansichten
– Sie bewirft Madonna mit Make-Up-Dosen
– Sie ist am Selbstmord von Kurt Cobain nicht zerbrochen
– Sie ist eine gute Schauspielerin
– Hits wie “Celebrity Skin”, “Miss World” oder auch “Mono” hat sie (mit-) geschrieben
– Francis Bean hat sie groß gezogen, wenn auch mit einigen Höhen und Tiefen
– Sie glaubt an die Kraft des Rock`n`Roll

“Pretty On The Inside” ist sowohl der Titel des Albums, wie auch der Titel eines Songs auf der Platte. Als die Gang und ich Courtney live in Amsterdamer “Paradiso” gesehen haben, eröffnete sie mit genau diesem Song – und beendete, sichtlich neben sich stehend, den Abend mit genau diesem Song. Das war im Jahr 2010, als Hole wieder aufgetreten sind. Das heutige Marc Jacobs-Model ist als Einzige, von allen vorherigen Hole-Besetzungen, übrig geblieben: Keine Melissa, kein Eric, keine Patti. Schade.

courtney-live-lila

Zurück zum Lied

Besonders viel Text gibt es bei POTI nicht, aber darum geht es auch nicht. Courtney durchbricht mit ihrem Schreien die den Frauen auferlegten Ketten der Schönheitsindustrie. Es geht um innere und nicht nur um äußere Schönheit, es geht um Selbstermächtigung.
Courtney Love hat, wie keine Zweite, Frauen und Mädchen ermutigt, selbst zur Gitarre zu greifen, die eigene Stimme zu benutzen und präsent zu sein.
Kerstin und Sandra Grether, Aktivistinnen, Musikerinnen, Labelbesitzerinnen und Autorinnen, zählen zu den größten Courtney-  und Hole-Fans, die ich kenne.

Mal gucken, wie viel Courtney in dem kommenden Doctorella-Album “Ich will alles von dir wissen”, das am 26.10. erscheint, steckt.
Möge Courtney noch mindestens 25 weitere Jahre öffentlich präsent sein, energische Songs schreiben und ihren Mund aufreissen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × 3 =