Bitte kotzen Sie jetzt – meine MixTape-Tauscherfahrungen

Früher war ich meine beste Kundin: Jede Woche habe ich mir ein neues Mixtape aufgenommen. Das war ein super Training fürs Auflegen. Wirklich gerne habe ich bei der Aktion #MaiMixtape von FluxFM und dem #TapeTrade von Anna mitgemacht, coz` it´s tape time! Flash back twenty five years back to the start Die 90er sind zurück und daher machen wir coolen Kids jetzt auch wieder Mixtapes, haha. B to BI – No Cities to Love? ist der Titel meines #MaiTapes. Genau, bei dieser Zusammenstellung geht es um Bielefeld und Berlin, die zwei prägenden Orte für mich bisher. Von Mutters Karriere als Testesserin […]

Stereo Total – Euphorische Musikanten

Punk total, Stereo Total: Sowas hatte ich noch nicht erlebt: Gefühlte 60 Songs an einem Abend und zwei unter Starkstrom stehende Musiker*innen. Am 26. August 2002 habe ich zum ersten mal Stereo Total live erlebt. “Musique automatique” gehört bis heute zu meinen Lieblingsplatten, dieses Konzert im Forum hat den Grundstein für meine tiefe Verbundenheit zu “Stereo Total” gelegt. Damals durfte ich bei “Movie Star” ins Mikro singen. Vermutlich habe ich, außer bei “Melt Banana”, nie wieder eine Band mit einer so hohen Songdichte pro Konzert erlebt. Kaum eine “Queers and Guitar”-Party kam und kommt ohne Musik von Françoise und Brezel aus. […]

Regine Spector in front of a wall

SundaySong: Regine Spector – You’ve got the time aus “Orange Is The New Black”

Die von mir mit Spannung erwartete vierte Staffel von “Orange Is The New Black” wurde am vergangenen Freitag bei Netflix veröffentlicht. Daher ist die Titelmusik “You’ve got the time” von Regine Spector mein heutiger SundaySong. Die ersten sechs Folgen der neuen Staffel sind wieder richtig gut und witziger als beispielsweise die zweite Staffel. Bielefeld wird zu Liebefeld Auf der diesjährigen Bielefelder CSD-Party haben wir gestern sowohl Regine Spector als auch Papa Roach gespielt. Ein ähnliches Hit-Duo waren auch Ke$has “Tik Tok” und Meghan Trainors “NO”. Normalerweise bringe ich eher Hit-dreier, die thematisch zusammenpassen, für mich. Doch offensichtlich haben einige Gäste […]

Gitarrengöttin

Nashville Pussy live im JZ Kamp Bielefeld

„Ihr hattet Bier, ihr hattet Brüste, und ihr hattet Rock’n`Roll — Ihr müsst verdammt glücklich sein!” sang Courtney Love. Diese Worte hätte man an jeden Besucher des JZ Kamps richten können, und er hätte lächelnd zustimmend genickt. Warum? Weil die amerikanische Hardrock-Metal-Band „Nashville Pussy” eines der besten Konzerte des Jahres in Bielefeld gespielt hat. Dass dieser Abend einer für die härteren Jungs und Mädels werden sollte, merkte man schnell, als man den Blick durch das Kamp streifen ließ; man war umgeben von „AC/DC”-, „Manowar”- aber auch „Turbonegro”-Shirts. Klassische, langhaarige Metaltypen waren auch die Musiker der Vorband „Boozed”. Sänger Markus und […]