SundaySong: Juju – Intro

Sie ist “ein Mädchen mit Berliner Schnauze”, wurde mit SXTN deutschlandweit bekannt und hat am Freitag ihren ersten Solosong veröffentlicht. Mein heutiger SundaySong ist “Intro” von Juju. WOW, die Berliner Rapperin macht mit der ersten Single aus ihrem kommenden Album “Bling Bling” (VÖ: 31.05.) eine echte Ansage. Ich musste den Track direkt mehrmals hören, da sie sehr schnell flowed. Der Text ist, wie schon bei ihrem Solowerk “Winter in Berlin” oder einigen SXTN-Songs, auf den Punkt. Natürlich bedient sie sich bei dem typischen Rap-Vokabular, sie schwört, zerstört und fickt – und am Ende natürlich auch “deine Mutter”. “Und du kannst…Weiterlesen SundaySong: Juju – Intro

Pops und Flops – Die PAMH-Kolumne – Januar 2019

Madonna, Nura und die Berlinale Das politische Pop-Jahr 2019 hat bestmöglich angefangen. Madonna hielt eine Rede im Stonewall Inn in New York. Dort, wo vor 50 Jahren schwule und transsexeuelle Menschen sich den willkürlichen und brutalen Übergriffen der Polizei widersetzten, sprach jetzt die Übermutter des Pop. Sie dankte den mutigen Vorkämpfer*innen für ihren Mut. Sie bekräftigte ihre Solidarität (“lifelong ally”) mit nicht-hetereosexuellen Menschen. Und sie forderte die Community auf, mit Menschen ins Gespräch zu kommen, damit Ängste dem vermeintlich Fremden gegenüber entkräftet werden. “We are fighting for love” – und in der Bereichterstattung ging es beinahe nur um Madonnas Hintern.…Weiterlesen Pops und Flops – Die PAMH-Kolumne – Januar 2019

Sonne und Beton – Felix Lobrecht veröffentlicht ersten Roman

Wie erkennt man Armut? Wer weniger als 917€ im Monat als Single zur Verfügung hat, ist laut Armutsbericht 2017 arm. In Felix Lobrechts erstem Roman geht es nicht um Statistiken, es geht um den Alltag eines Teenagers in der Berliner Gropiusstadt. Dort sind die Menschen alles andere als wohlhabend, kaum eine Familie ist intakt. Der Boy aus Berlin Autor Felix Lobrecht ist gebürtiger Berliner und strahlt Ghetto-Credibility aus: Er hat aufgepumpte Oberarme, trägt weisse Sneaker und hat den typischen Neukölln-Boxer-Haarschnitt. Als Stand Up-Comedian war er in den letzten Jahren omnipräsent vertreten. Er wurde z.B. von Dieter Nuhr oder auch “NightWash”…Weiterlesen Sonne und Beton – Felix Lobrecht veröffentlicht ersten Roman

Hercules & Love Affair feat. Faris Badwan sind Teil der Jahrescharts

Beste Songs und beste Alben 2017

Das Jahr ist fast rum und ich atme einwenig auf. Danke 2017, reicht jetzt auch. In diesem Jahr gab es für mich wenig gute Konzerte, dafür blieb aber mehr Zeit zum Platten hören. Hier also meine Jahrescharts 2017: Meine Lieblingsalben 1. Haim – Something To Tell You 2. Alex Lahey – I Love You Like A Brother 3. Christiane Rösinger –  Lieder ohne Leiden 4. SXTN – Leben am Limit 5. Lana del Rey – Lust for Life 6. St. Vincent – Masseduction 7. Hercules & Love Affair – Omnion 8. Lorde – Melodrama 9. Feist – Pleasure 10. Fever Ray…Weiterlesen Beste Songs und beste Alben 2017

Fatma Aydemir – Ellbogen: Lesenswert?

Der Debütroman “Ellbogen” von Fatma Aydemir hat mich sprachlos zurückgelassen. Es dauerte jetzt auch fast zwei Monate, bis ich darüber schreiben kann. Ok, ich war zwischenzeitlich im Urlaub und habe einige meiner Herzensmenschen besucht, aber losgelassen hat mich “Ellbogen” nicht. Worum geht es in “Ellbogen”? Hazal lebt mit ihrer Familie im Berliner Wedding und geht zu einer berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme. Die Ausbildungsplatzsuche läuft schlecht, der Nebenjob in der Bäckerei ihrer Tante Defne ist nicht besonders toll. Hazals Vater arbeitet als Taxifahrer. Er ist ein Mann, der auch mal aus Angst oder Scham zuschlägt. Ihre Mutter bleibt meist in der Wohnung, “sie…Weiterlesen Fatma Aydemir – Ellbogen: Lesenswert?

SXTN – Leben am Limit – Die Asozialistinnen sind zurück

[Achtung, dieser Artikel enthält Kraftausdrücke und nicht jugendfreie Sprache.] Manchmal ist es Liebe direkt beim ersten Hören – so ist es mir gerade mit SXTN ergangen. Nura und Juju teilen auf ihrem ersten Longplayer “Leben am Limit” derbe aus und ich möchte direkt wahlweise einen akademischen Essay über ihre Musik schreiben oder einfach nur “Von Party zu Party” mitgröhlen. Dieser Scheiß fickt deine Boxen kaputt Feiern, Versagen, wieder Aufstehen, Kiffen und das eigene Gebiet verteidigen – darum geht`s meistens bei SXTN. In Neukölln wird eine*r*m nichts geschenkt, da geht es darum, ob mensch “fickt oder gefickt” wird. Juju und Nura…Weiterlesen SXTN – Leben am Limit – Die Asozialistinnen sind zurück