Ebow 400 heisst die neue EP der queeren Rapperin Ebow

Ebow 400 – Queer as Fuck Summer EP

Der Name der neuen EP von Ebow ist Programm: Es geht ums Knutschen, Lecken, Schmachten und ums Warten auf ihre Antwort.
2013 wollte Ebow noch den Barkeeper zu einem “Candlelight Döner” abschleppen, heute ertrinkt sie fast im “Pussy Juice”, wie sie in “Ebow 400” singt. Bye, bye Girl-meets-Boy-Story, hey Girl.

Die Girl-on-Girl-Platte des Sommers

Songs in denen es um die Liebe und das Begehren von zwei Frauen geht, gibt es im Englischsprachigen einige. In Deutschland gibt es wenige Frauen, die über lesbische Lust singen oder rappen. Mir fallen spontan nur Sookee und Ésmaticx ein. Mit der Sichtbarkeit von nicht-hetereosexuellen Frauen ist es überall so eine Sache… Aber: Jetzt gibt es die “Ebow 400”-EP. Auf meinem Radar ist die Rapperin seit ihrem Auftritt beim Pop Kultur Festival 2018.

Der Hype ist real

Um Ebow gibt es seit letztem Jahr einen ziemlichen Hype: Sie tourt ziemlich viel (allein und als Teil der Gaddafi Gals), gab Zeitschriften wie dem “JUICE Magazinen” wie dem Magazin “Das Wetter” Interviews. Warum? Weil Ebows letztes Album “K4L” (Kanak for Life) ein politisches Rapmonument ist, das es unbedingt braucht. Es geht um Themen wie das Leben als “Kanakin” in Deutschland und der damit verbundenen Diskriminierung – über Generationen hinweg. Oder auch über das Chillen mit Freunden.
Es ist eine ziemlich Low-Fi produzierte Platte, die “Ebow 400”-Ep ist für mich ein größerer Hörgenuss.

Erste queere Links auf “K4L”

Einer der Gründe, warum Ebow auch noch gerne gefeatured wird: Sie sieht in vielen Klamotten richtig lässig aus und hat diesen “School of Cool”-Habitus. Auf “K4L” gab es schon erste queere Links, in dem Track “Butterflies” heißt es:
“Jeder Kuss von dir setzt für sie ein Zeichen (…)
Hier ist ein Regenbogen der sich durch die Wolken zieht
Unter ihm stehen wir tanzen zu diesem Beat”

Vielleicht gab es davor schon Links in anderen Tracks, die ich überhört habe?

Meine Lieblingslines aus der Ebow 400 EP

  1. Dein Mood changed wie der Mond
  2. Deine Crew sieht aus wie Monrose
  3. Nenn’ mich Ebowprofen
  4. Such` mich auf Insta, FOLLOW ME, FOLLOW ME
  5. Ignorierst was ich schreib’ als wäre ich Casper

Hauptsache ihr seid happy

In “4 AM” klingt es nicht so, als ob Ebow und ihr Girl glücklich zusammen gekommen sind. Oder vielleicht doch, nachdem sie die Queer As Fuck Summer-EP gehört hat? Ich drücke Ebow alle Daumen, dass aus ihrem Crush im besten Falle Liebe geworden ist. Und ich freue mich, dass es diese Summer-EP gibt, da sie super klingt und ein wichtiger Schritt in Richtung hörbare Diversität ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 + fünfzehn =