Kate Nash – Yesterday Was Forever – Folge dem weißen Kaninchen

Depressionen, unglückliche Affären aber auch ausgelassene Karaoke-Nächte und das Glück einen geretteten Vierbeiner um sich zu haben – Kate Nash hat in den letzten Jahren viel erlebt. Einige Ereignisse hat sie als Vorlage für ihr neues Album “Yesterday Was Forever” genommen. Life In Pink – Mit GRRRL Power gegen Panikattacken Mit den Worten “I think about death all the time” eröffnet Kate Nash ihre neue Platte. Der Song “Life In Pink” fängt pur, nur mit Holz-Gitarre und Gesang, an. Er entwickelt sich dann aber zu einem druckvollen Pop-Song mit Riot GRRRL-Anleihen. Bei ihrem Konzert in Berlin im vergangenen Jahr sprach […]

Weiterlesen »

Musikvideo-Montag mit Kate, Kylie, Gaga, Shirley Holmes und Juju

Und schon wieder ist Montag, juhu. In den letzten Tagen und Wochen sind einige Musikvideos erschienen, die den Start in die neue Woche erleichtern könnten. Hier also meine aktuellen Musikvideo-Montag-Highlights: 1. Shirley Holmes – Gotta Run So wird man neuerdings Montags wachgemacht. Der Song hilft, sich auf dem Weg zur Arbeit mit Energie aufzuladen. Und wenn einem der Chef (im Video als T-Rex dargestellt, haha) doof kommt, kann man wieder gehen. Oder laufen. 2. Kylie Minogue – Dancing In der Firma/dem Coworking-Space/dem Jobcenter angekommen starten wir langsam, z.B. in der Teeküche, mit Kylie. “Dancing” ist der Vorbote von ihrem im […]

Weiterlesen »

Beste Songs und beste Alben 2017

Das Jahr ist fast rum und ich atme einwenig auf. Danke 2017, reicht jetzt auch. In diesem Jahr gab es für mich wenig gute Konzerte, dafür blieb aber mehr Zeit zum Platten hören. Hier also meine Jahrescharts 2017: Meine Lieblingsalben 1. Haim – Something To Tell You 2. Alex Lahey – I Love You Like A Brother 3. Christiane Rösinger –  Lieder ohne Leiden 4. SXTN – Leben am Limit 5. Lana del Rey – Lust for Life 6. St. Vincent – Masseduction 7. Hercules & Love Affair – Omnion 8. Lorde – Melodrama 9. Feist – Pleasure 10. Fever Ray […]

Weiterlesen »

Das K in Kate Nash steht für Kämpferin

Ihr Debütalbum “Made of Bricks” ist vor 10 Jahren erschienen und daher ist die wunderbare Kate Nash gerade auf Tour.  Zeit einmal auf den Werdegang der Kämpferin zurückzuschauen und sie gebührend zu feiern! Der Start: Überall geldgeile Dickheads “Foundations” machte die Musikerin über Nacht bekannt. Mit dem Hit kamen Aufmerksamkeit, allwissende Männer aus der Plattenindustrie und eine harte Zeit. Über ihren Start und ihren Weg in der Plattenindustrie schreibt Kate offen in dem “Can You Deal?”-Zine, das Jennifer Clavin von Bleached herausgegeben hat.  “The first thing I noticed about the music industry was every room I walked in was full […]

Weiterlesen »

Record Store Day 2017 – Märchenwesen Edition

Am nächsten Samstag findet zum zehnten Mal der Record Store Day in Deutschland statt. Jedes Jahr lese ich gespannt, wer wohl welche Rarität zum RSD veröffentlichen wird. Die gesamte Liste gibt es hier. Placebo bringen eine Picture-Vinyl vom Duett mit David Bowie heraus, die wird Olga wohl fangen, die ich dann auch mithören – oder eben nur anschauen – darf. Tarantino, Cappuccino? Erstmal Frauen in die Plattenläden! Eine richtig gute Aktion zum Tag der Vinylfetischist*innen haben die Zauberwesen von Doctorella gemacht: Bisher gab es nur einen kurzen Spot zum Record Store Day, in dem, Oh Wunder, nur Männer in den […]

Weiterlesen »