Valentinstag – Liebe dich selbst (der Rest ist Bonus)

Valentinstag ist auch so ein Tag, den keine*r so richtig braucht. Seinen liebsten Menschen kann man rund ums Jahr zeigen, dass man sie liebt. Den Zeitpunkt muss man sich nicht von “der Industrie” (Blumen, Schoko, Romantic Hotels) vorschreiben lassen, so eine gängige Auffassung. Und Singles finden den Tag sowie doof, da ihnen am 14.2. noch einmal vorgeführt wird, dass ihnen jemand fehlt. Ich mag den Valentinstag. Es ist ein Tag der Liebe und es ist uns überlassen, ob wir ihn allein (Selbstliebe), mit unseren Freund*innen (Galentine`s Day am 13.2.) oder mit unserem Bae verbringen. Welche Aktivitäten, Geschenke, Musik, Lesetipps sowie Süßigkeiten […]

Weiterlesen »

SundaySong: Stereo Total – Ich bin nackt

Stereo Total haben den perfekten Song für heiße Tage geschrieben: Ich bin nackt. Gerade haben wir 31 Grad in Berlin und daher muss der SundaySong in dieser Woche von den hormongesteuerten Held*innen der LoFi-Szene kommen. Gestern waren Françoise und Brezel auch der Höhepunkt der “Langen Nacht der Museen” in Berlin. MKBOOOM – Held*innen für eine Nacht “Superheld*innen” war das Sonderthema dieser Nacht im Museum für Kommunikation, da passen die beiden ganz wunderbar hinein, wie ich finde. Plakate in Friedrichshain wiesen den Auftritt als Teil ihrer “Les Hormones”-Tour aus. “Ich bin nackt” ist ein Stereo Total-Klassiker, der auf dem 2005er-Album “Do the Bambi” […]

Weiterlesen »

Stereo Total – Euphorische Musikanten

Punk total, Stereo Total: Sowas hatte ich noch nicht erlebt: Gefühlte 60 Songs an einem Abend und zwei unter Starkstrom stehende Musiker*innen. Am 26. August 2002 habe ich zum ersten mal Stereo Total live erlebt. “Musique automatique” gehört bis heute zu meinen Lieblingsplatten, dieses Konzert im Forum hat den Grundstein für meine tiefe Verbundenheit zu “Stereo Total” gelegt. Damals durfte ich bei “Movie Star” ins Mikro singen. Vermutlich habe ich, außer bei “Melt Banana”, nie wieder eine Band mit einer so hohen Songdichte pro Konzert erlebt. Kaum eine “Queers and Guitar”-Party kam und kommt ohne Musik von Françoise und Brezel aus. […]

Weiterlesen »