Kate Nash – Yesterday Was Forever – Folge dem weißen Kaninchen

Depressionen, unglückliche Affären aber auch ausgelassene Karaoke-Nächte und das Glück einen geretteten Vierbeiner um sich zu haben – Kate Nash hat in den letzten Jahren viel erlebt. Einige Ereignisse hat sie als Vorlage für ihr neues Album “Yesterday Was Forever” genommen. Life In Pink – Mit GRRRL Power gegen Panikattacken Mit den Worten “I think about death all the time” eröffnet Kate Nash ihre neue Platte. Der Song “Life In Pink” fängt pur, nur mit Holz-Gitarre und Gesang, an. Er entwickelt sich dann aber zu einem druckvollen Pop-Song mit Riot GRRRL-Anleihen. Bei ihrem Konzert in Berlin im vergangenen Jahr sprach […]

Holly Miranda – Mutual Horse – Liebe ist ein dunkler Zustand

Als ich die ersten Takte von “Mutual Horse” von Holly Miranda hörte, ist etwas in mir passiert: Das Zerrissene der Platte hat mich augenblicklich in seinen Bann gezogen. Mit “All I Want To Be Is Your Girl” ist Holly Miranda ein mittelgroßer Indie-Hit in der U.S.-Lesbenszene und einwenig darüber hinaus gelungen. Das war 2015, jetzt legt die Musikerin ihren vierten Longplayer vor. Die vierzehn Songs sind handgemachte Indie-Nummern, die mal nach Westerngitarre, mal nach Saxophon und dann wieder klassischen Streichern klingen. Der Opener “Wherever” fängt ganz minimalistisch mit Hollys Stimme und Glockenspiel an und spätestens nach “You fucked my heart” nimmt der […]

SXTN – Leben am Limit – Die Asozialistinnen sind zurück

[Achtung, dieser Artikel enthält Kraftausdrücke und nicht jugendfreie Sprache.] Manchmal ist es Liebe direkt beim ersten Hören – so ist es mir gerade mit SXTN ergangen. Nura und Juju teilen auf ihrem ersten Longplayer “Leben am Limit” derbe aus und ich möchte direkt wahlweise einen akademischen Essay über ihre Musik schreiben oder einfach nur “Von Party zu Party” mitgröhlen. Dieser Scheiß fickt deine Boxen kaputt Feiern, Versagen, wieder Aufstehen, Kiffen und das eigene Gebiet verteidigen – darum geht`s meistens bei SXTN. In Neukölln wird eine*r*m nichts geschenkt, da geht es darum, ob mensch “fickt oder gefickt” wird. Juju und Nura […]

Britney Spears und Kate Nash kündigen neue Alben an

Sommerloch? Von wegen! Sowohl Britney Spears wie auch Kate Nash haben über ihre Social Media-Kanäle neue Alben angekündigt:   Kate Nash gab bisher nur das Datum, den 8. August, jedoch noch keinen Titel bekannt. “Glory”, so lautet der Titel des Nachfolgers von “Britney Jean”, der am 26. August erscheint. Das Cover ist wieder einmal etwas, naja, beyond sexy. Wie hoch sind die Erwartungen? Bei Kate bin ich unfassbar gespannt, wie ihre Zeit in Los Angeles sich auf ihr Schaffen ausgewirkt hat, bei Britney hoffe ich auf zwei bis drei gute Dance-Nummern wie “Gimme more”, “Til the world ends” oder oder auch […]