Kerstin und Sandra Grether vor einer Wand. Screenshot aus dem Video "Nur die Gefühle sind echt".

“Nur die Gefühle sind echt” – Videopremiere von Doctorella

Denn die Liebe ist ein Song, der sich nicht reimt Sie ist nicht gut gemacht, nur gut gemeint Wahnsinnig freue ich mich, dass ich das neue Doctorella-Video “Nur die Gefühle sind echt” exklusiv auf meinem Blog präsentieren darf. Wohoo! In meiner besten MTV-Stimme und mit leicht überdrehtem Gesichtsausdruck möchte ich sagen: “Und hier kommt die wunderbare Band Doctorella aus Berlin!! Musikvideo ab!” Lassen meine Lieblingserdbeeren gerade ihre Sommerlieben gehen und bereiten sich musikalisch auf eine kleine Herbstdepression vor? In diesem Falle sollte schnellst möglich Christiane Rösinger, Expertin für Herz- und Kopfleiden aller Art, kontaktiert werden. Die Indie-Pop-Hymne “Nur die Gefühle sind […]

Weiterlesen »

Fatma Aydemir – Ellbogen: Lesenswert?

Der Debütroman “Ellbogen” von Fatma Aydemir hat mich sprachlos zurückgelassen. Es dauerte jetzt auch fast zwei Monate, bis ich darüber schreiben kann. Ok, ich war zwischenzeitlich im Urlaub und habe einige meiner Herzensmenschen besucht, aber losgelassen hat mich “Ellbogen” nicht. Worum geht es in “Ellbogen”? Hazal lebt mit ihrer Familie im Berliner Wedding und geht zu einer berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme. Die Ausbildungsplatzsuche läuft schlecht, der Nebenjob in der Bäckerei ihrer Tante Defne ist nicht besonders toll. Hazals Vater arbeitet als Taxifahrer. Er ist ein Mann, der auch mal aus Angst oder Scham zuschlägt. Ihre Mutter bleibt meist in der Wohnung, “sie […]

Weiterlesen »

SundaySong: Chefboss – Zombie Apokalypse

Manchmal komme ich in die U-Bahn oder auf ein berufliches Networking-Event und denke: “Alles voller Zombies”. Das scheint nicht nur mir so zu gehen, Chefboss aus Hamburg haben einen Song zum Zombie-Thema aufgenommen. “Zombie Apokalypse” ist aus vielen Gründen mein heutiger SundaySong: Er geht direkt ins Ohr. Er erinnert mich an die wunderbare “Ich brauche eine Genie”-Veranstaltung, bei der ich auflegen durfte. Alice und Maike von Chefboss sind zugängliche Menschen mit denen ich schnell ins Gespräch kam. Es sollten viel mehr Frauen mit derben Beats, guten Moves und Stimme auf Festivals auftreten. Mich interessiert, welchen Zombies ihr so tagtäglich begegnet. […]

Weiterlesen »

Bitte kotzen Sie jetzt – meine MixTape-Tauscherfahrungen

Früher war ich meine beste Kundin: Jede Woche habe ich mir ein neues Mixtape aufgenommen. Das war ein super Training fürs Auflegen. Wirklich gerne habe ich bei der Aktion #MaiMixtape von FluxFM und dem #TapeTrade von Anna mitgemacht, coz` it´s tape time! Flash back twenty five years back to the start Die 90er sind zurück und daher machen wir coolen Kids jetzt auch wieder Mixtapes, haha. B to BI – No Cities to Love? ist der Titel meines #MaiTapes. Genau, bei dieser Zusammenstellung geht es um Bielefeld und Berlin, die zwei prägenden Orte für mich bisher. Von Mutters Karriere als Testesserin […]

Weiterlesen »

Mother – Madonna im Deutschen Theater

Wenn jemand Madonna sagt, werde ich hellhörig – und meine Kaufbereitschaft steigt. Mein erstes Madge-Konzert habe ich vor rund 16 Jahren in Berlin erlebt, begleitet werde ich von ihr seit Kindesbeinen an. Natürlich war ich auch Mitglied bei ihrer Fitnessstudio-Kette “Hard Candy”, bis kurz bevor diese pleite ging. Wohin wohl all die Poster und Banner verfrachtet wurden? Heute: Theater statt Madonnamania Madonna hat es wieder einmal auf die Bühne geschafft. Diesmal zwar nicht auf die ganz große, dafür aber in die Box des Deutschen Theaters. “Mother” heißt das Stück von und mit Anita Vulesica in dem sie sich mit Madonna […]

Weiterlesen »

SXTN – Leben am Limit – Die Asozialistinnen sind zurück

[Achtung, dieser Artikel enthält Kraftausdrücke und nicht jugendfreie Sprache.] Manchmal ist es Liebe direkt beim ersten Hören – so ist es mir gerade mit SXTN ergangen. Nura und Juju teilen auf ihrem ersten Longplayer “Leben am Limit” derbe aus und ich möchte direkt wahlweise einen akademischen Essay über ihre Musik schreiben oder einfach nur “Von Party zu Party” mitgröhlen. Dieser Scheiß fickt deine Boxen kaputt Feiern, Versagen, wieder Aufstehen, Kiffen und das eigene Gebiet verteidigen – darum geht`s meistens bei SXTN. In Neukölln wird eine*r*m nichts geschenkt, da geht es darum, ob mensch “fickt oder gefickt” wird. Juju und Nura […]

Weiterlesen »